Karas vs. Ösi-Binärjournalismus


Othmar Karas (EVP), seines Zeichens erster Vizepräsident des Europäischen Parlaments und volksparteilicher Reibebaum mit ausreichend Ecken und Kanten für zehn Bundesparteiobleute, hat in der ORF-Pressestunde vom 30.01.22 ein paar g'scheite Sachen gesagt. So gscheit, dass ich mir gewünscht hätte, Rainer Nowak („Die Presse“) und Regina Pöll (ORF) wären etwas mehr darauf eingegangen. Stattdessen gab's typisch österreichischen Binärjournalismus. Eigene Liste? JA/NEIN. Tretens als Bundespräsident an? JA/NEIN. >>>Wenn wir von Politikern mehr Inhalte verlangen, dann sollten wir auch in der Lage sein damit umzugehen.